Weshalb wir "das da unten" nicht nur Vagina nennen sollten

Aktualisiert: März 29

Klar, die Vagina, die gibt es. Sie ist auch Teil des weiblichen* Geschlechtsteil. Sie bezeichnet jedoch nur den Muskelschlauch, welcher zur Gebärmutter führt und nicht das gesamte Organ.

Dieser Muskelschlauch wird beim Sex beispielsweise von einem Penis penetriert. Für viele Männer* führt diese Penetration zu viel Lust sowie oft zum Orgasmus. Es gibt auch Frauen*, welche auf diese Weise Lust verspüren und sogar ihren Höhepunkt erreichen. Die meisten Frauen* jedoch sind auf die Stimulation, also zum Beispiel auf das Reiben und Streicheln der Klitoris angewiesen. Die Klitoris ist nämlich das Lustorgan der Frau*. Genau, ein Organ also, welches voll und ganz der sexuellen Lust dient. Es wäre demnach jammerschade, würden wir durch den Sprachgebrauch von Vagina, die Klitoris vom weiblichen* Geschlechtsorgan ausschliessen.

Nun, welchen Begriff verwenden wir stattdessen? Eure eigenen Kosenamen berücksichtigend, halten wir Vulva für passend. Diese Bezeichnung umfasst zwar nicht das gesamte Geschlechtsorgan, die Klitoriseichel sowie die übrigen äusseren Geschlechtsmerkmale sind aber darin enthalten.

66 Ansichten